‚Les Gauletteries’, ein erstaunliches Weingut!

Vin des Jasnières du Domaine des Gauletteries

Kommen Sie mit nach Ruillé-sur-Loir in der Sarthe, um das erstaunliche Weingut ‚Domaine des Gauletteries’ zu entdecken. Hier werden die exquisiten Appellationen ‚Jasnières’ und ‚Coteaux-du-Loir’ erzeugt, die es sich lohnt zu entdecken. Auβerdem warten einige Überraschungen auf den Besucher...

Kenner aus der ganzen Welt schätzen diese Weine

Wie war es nur möglich, dass dieser Wein im Elysée-Palast oder in einem thailändischen Restaurant auf den Tisch kam?  Raynald Lelais, der zusammen mit seiner Gattin Francine und seiner Tochter Claire das ‚Domaine des Gauletteries’ leitet, weiβ es selbst nicht. „Was feststeht, ist dass uns zahlreiche Weinkenner aus ganz Frankreich aber auch aus Indien, Japan oder Estland besuchen.“ Wofür interessieren sie sich denn so sehr? Die Appellation Jasnières, die sich in dem in Tuffstein gegrabenen Keller wohlfühlt. Dieses Gestein bildet ebenfalls den Boden, auf dem die Weinstöcke gedeihen.

Leicht säuerliche Noten, die mit der Zeit abmildern

Der seit 1937 als AOC anerkannte Jasnières wäre in den 60er und 70er Jahren zugunsten des Getreideanbaus fast in Vergessenheit geraten. Seit den 80er Jahren hat er seinen Glanz wieder gefunden. Diese wechselhaften Weine „weisen in den ersten sechs Monaten einen säuerlichen Geschmack auf, mit Zitronen- und Grapefruitnoten, bevor sie schlieβlich Ananasaroma entwickeln und sich abrunden, wobei sie Akazien-, Karamell-, Mandel- oder auch Aprikosenaromen entfalten“. Das Gut erzeugt ebenso einen verblüffenden ‚Coteaux-du-Loir’, würzig und pfeffrig im Geschmack, gelegentlich an Nelke erinnernd.

Ein unterirdisches Museum!

Das ‚Domaine des Gauletteries’ erwartet die Neugierigen und bietet ihnen die Verkostung seiner wunderbaren Erzeugnisse in einem extra eingerichteten Keller an, der in den Tuffstein gegraben ist, inklusive Kellerei-Besichtigung. Die Besuchergruppen können sogar noch weitergehen bis zum phantasievollen Musée de Bacchus, das sich in einem unterirdischen Stollen befindet und in den 30er Jahren, den glanzvollen Zeiten dieses Gutes, angelegt wurde. Neben einer seltsamen Skulptur des Weingottes befinden sich hier in den Stein gehauene Stühle, jede Menge Flaschen, Springbrunnen, Graffiti aus dem Jahr 1890... Wirklich sehr speziell, dieses Weingut!

Vous aimerez aussi